Wanderung

 

Ganztagswanderung 2019

am Mittwoch, dem 15. Mai 2019

 

Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,

ederseeden Mai erleben wir auf der Halbinsel Scheid/Edersee

Wir starteten direkt in der Ortsmitte von Scheid, genießen bereits die erste Aussicht am Ostufer. Bald stießen wir auf den Urwaldsteig und erfreuen uns an der bunten Vielfalt der Geostruktur. Unterhalb des Gipfels Kahle Hardt bewunderten wir die knorrigen Eichen. Wir befanden uns auf dem Knorreichensteig. Viele atemberaubende Ausblicke auf den Edersee erwarteten uns Wanderer. Weiter ging es auf dem Kellerwaldsteig Richtung Basdorf, über die östliche Landzunge zurück. In der Ortsmitte wurde eine Einkehr eingeplant, wo wir die Wanderung beenden.

Der Wanderweg ist überwiegend befestigt, teils mit etwas schmalen Pfaden, mit einigen Steigungen. Stöcke sind vorteilhaft. Länge ca. 11 km mit ausreichend Trink- und Verpflegungspausen. Getränke und Rucksackverpflegung sowie feste Wanderschuhe werden empfohlen.

Frisch auf

 

 

 

 


 

Ganztagswanderung Knüllgebirge - Boglerhaus

Unsere Wanderung führte uns in das schöne Knüllgebirge. Zunächst ging es in Fahrgemeinschaften zum Boglerhaus. Wo wir auch im Anschluss an unsere Wanderung eingekehrt sind. Von Boglerhaus starteten wir unsere Wanderung. Vom Knüllköpfchen ging es zum dortigen Aussichtsturm, von wo man eine herrliche Aussicht in alle Richtungen hatte. Wir konnten bei klarem sonnigen Wetter sogar den Niedensteiner Kopf mit Hessenturm sehen. Danach durchwanderten wir auf dem Plateau interessante Landschaften. Die Gesamtlänge der Wanderung betrugt ca. 9 km, sie kann als leicht eingestuft werden. Wetterfeste Schuhe wurden empfohlen. Rucksackverpflegung und Getränke sollten ebenfalls nicht vergessen werden.

 

 

 

 

Wanderfreunde auf  Tour auf den „Heiligenberg 

 

Ganztagswanderung  Josef_Mertin_Weg

 

Ganztagswanderung Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

 

 

 

Ganztagswanderung Edersee - Hemfurth

 

 

 

Ganztagswanderung Herkuleskaskaden

dieses Mal fuhren wir in Fahrgemeinschaften zum Parkplatz Herkules, wo unsere Wanderung begann. Nach einem Blick auf die Herkuleskaskaden, die zurzeit ohne Wasser sind, wanderten wir über die Rinderwiese zur Kastanienallee. Von dort ging es zum Silbersee, wo wir eine kleine Frühstücksrast einlegten.
Weiter wanderten wir zur Gaststätte Silbersee, in der wir unser Mittagessen einnahmen.
Von dort an ging es zum Ausgangspunkt Parkplatz Herkules zurück. Hohe Wanderschuhe waren erforderlich, Wanderstöcke werden empfohlen. Die Wanderstrecke war ca. 9 km lang – mit leichten Steigungen.

 


 


 

Ganztagswanderung zwischen Habichtswald und Kassel.

Der Mai ist gekommen, und wir waren wieder auf Tour. Per Fahrgemeinschaft ging es zum Wanderparkplatz Erlenloch zwischen Habichtswald und Kassel. Wir folgten dem Verlauf der Alten Wolfhager Straße auf dem Fulda-Diemel-Weg, wo wir den Basaltkegel Hohlestein bestaunten konnten und das Dörnberg-Massiv streifen. Weiter ging es auf dem Dörnbergweg durch das Tal der Ahne. Am Naturbadesee „Bühl“ erlebten wir alte Bergbaugeschichte. Der Rückweg führte uns über Feldwiesen zum Ausgangspunkt.