Rückblicke 2018

Ganztagswanderung 2018

Ganztagswanderung  „Josef-Mertin-Weg“

Unsere Wanderung führte uns auf dem „Josef-Mertin-Weg“ durch den sagenumwobenen Chattengau. Die Wanderung begann am Café und Restaurant „La Uma“ in Dissen (Nähe Autohaus
Rössel). Von dort ging es Richtung Gudensberg bis zum Kasseler Kreuz, weiter bis zum Rand des Odenbergs, zum Scharfenstein, Neuselsberg und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Einkehr ist zum Abschluss im Café/Restaurant „La Uma“ in Dissen.
Die Wanderung ist ca. 8,5 km lang und nur mit geringen Steigungen.

 

 

Ganztagswanderung Hoher Meissner

Wanderfreunde auf  Tour in den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

meissnerLiebe Wanderfreunde,
der Mai ist gekommen und wir packen unsere Rucksäcke. Die Tour führte uns in den GEO-Naturpark Frau Holle-Land auf den Hohen Meißner. Auf dem Streckenwanderweg erwarteten uns die schönsten Erlebnisse und märchenhafte Frau-Holle-Orte. Herrliche Aussichten in alle Himmelsrichtungen, interessante Gesteinsformationen und Zeugen des Bergbaus waren zu bestaunen. Außerdem erfreuten uns Frau-Holle-Teich, Kalbe mit Kalbesee, Schwalbenthal und Seesteine. Im Naturschutzgebiet Bühlchen erwartete uns ein traumhaftes Farbenmeer. Verschiedene
Orchideenarten, leuchtende Berganemonen, duftende Wildkräuter und seltene Schmetterlinge gabt es zu entdecken. Unser Ziel lag nun vor uns. Durch die Ortsmitte von Weißenbach erreichten wir die Jausenstation „Der Urgeschmack“. Hier liesen wir die Wanderung gemütlich ausklingen.
Der Wanderweg war leicht bis mäßig. Einige Steigungen waren zu bewältigen.
Etwas Ausdauer und Kondition waren von Vorteil. Die Strecke war ca. 15 km
lang mit reichhalten Möglichkeiten zur Rast. Ausreichend Getränke und
Rucksackverpflegung sowie festes Schuhwerk  waren empfehlenswert.

Frisch auf

 

 

Ganztagswanderung Edersee - Hemfurth

In Fahrgemeinschaften fuhren wir zum Parkplatz in der Mitte von Hemfurth. Dort begann  unsere Wanderung auf dem Urwaldsteig, als Fortsetzung der Wanderung vom 20. September 2017. Von den Ederklippen ging es über die Staumauer zur Mittagseinkehr in die Gaststätte „Kaiserbuche“. Danach wanderten wir auf dem Ederseehöhenweg zum Museum „100 Jahre Ederseesperrmauer“, mit Besichtigung. Zurück ging es am „Kunsthaus“ vorbei zum Parkplatz. Die Tour war 9 km lang mit einigen leichten längeren Steigungen. Hohe Wanderschuhe und Wanderstöcke waren empfehlenswert.

 

 

Ganztagswanderung Langenberge

die Vorfreude auf den Frühling steigt – Zeit für eine Wanderung durch die
Langenberge. Auf vier Rädern fuhren wir mit dem Bus ins Baunatal. Gemeinsam führte uns der Weg am Waldrand entlang zur Mitte Deutschlands. Offene Wiesen und Wälder, Panoramablicke auf Söhre und Kaufunger Wald begleiteten uns. Bilstein und Bocksgeil bilden den Hintergrund. Wir folgten dem Löwenweg X2. Wir streiften Kammerberg und Odenberg und blickten auf Gudensberg mit Obernburg. Bald erreichten wir unsere Einkehr. Gestärkt fuhren wir wieder mit dem Bus zurück nach Niedenstein. Der Wanderweg war leicht mit leichten Steigungen, feste Schuhe sind erforderlich. Die Strecke war ca. 12 km lang mit Möglichkeiten zur Rast. Reichlich Getränke und Rucksackverpflegung war empfehlenswert.

 

 

 

Ganztagswanderung Saukopf

unsere nächste Wanderung führte uns nach Breitenbach und Elmshagen. Wir umwanderten den 511 m hohen Saukopf. Es gab keine steilen Anstiege, da unser Ausgangspunkt bereits 406 m hoch liegt. Die Strecke war 7,5 km lang. Wir fuhren gemeinsam zum Wanderparkplatz oberhalb von  Breitenbach, von wo wir unsere Wanderung begonnen haben. Festes Schuhwerk war wie immer  erforderlich. Nach ca. dreiviertel der Wanderstrecke kehrten wir zur Stärkung in der Gaststätte „Zur Märchenstraße“ in Elmshagen ein.

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2018

über die Jahreshauptversammlung des Hess.-Wald. Gebirgs- und Heimatvereins Niedenstein am Freitag, dem 02. März 2018, um 19:00 Uhr,
im Landhotel Altenburg in Niedenstein.
 

 

 

Ganztagswanderung Niedenstein

unsere erste Wanderung im neuen Jahr 2018 fand in der schönen Landschaft rund um Niedenstein statt. Vom Parkplatz Hallenbad ging es auf dem H5 um den Niedensteiner Kopf in Richtung Elmshagen, dann links unterhalb des Sengelsbergs weiter zur Mittagseinkehr ins Landhotel Altenburg. Nach dem Mittagessen ging es weiter – an einer Alpakaherde vorbei – auf einem Feldweg nach Wichdorf und von dort wieder zurück zum Parkplatz am Hallenbad. Die Wanderstrecke war etwa 9 km lang. Gäste sind – wie immer – herzlich willkommen. Frisch auf