gruppenbild firnsbachtal

Rückblicke 2015

 

Senioren Weihnachtsfeier

Unsere Senioren Weihnachtsfeier fand in diesem Jahr  am 09. Dezember 2015 in der Gaststätte" Kauffeld" in Metze statt. Gemeinsam gin es bei schönem Wetter in Richtung Metze. 

  • DSCN6703
  • DSCN6705
  • DSCN6706
  • DSCN6707
  • DSCN6709
  • DSCN6711
 

 

Ganztagswanderung Weißentalsmühle

unser letzter Ausflug vor dem Winter startet an der ehemaligen Gaststätte "Falkenstein". Von dort aus liefen wir bei sonnigem Herbstwetter zur "Weißentalsmühle", wo wir zur Mittagszeit einkehrten.
Der Rückweg führte über den N4 durch Felder und Wiesen zurück zum Ausgangspunkt. Insgesamt sind wir 10 km gelaufen.

  • DSCN6618
  • DSCN6629
  • DSCN6630
  • DSCN6631
  • DSCN6632
  • DSCN6633

Ganztagswanderung durch die Züschener Berge

Unsere Ganztagswanderung begann bei "Drei Eichen", zwischen Züschen und Wellen. Bei unserem Weg durch die Züschener Berge, schauten wir bei guter Sicht auf die Ortschaften Wega, Mandern, Ungedanken und Altwildungen. Im Gasthaus" Hubertus" in Wellen kehrten wir zum Mittagessen ein, um anschließend auf dem W2 wieder unsere PKWs zu erreichen. Die Strecke ist war ca. 7km lang und hatte ca. 80 Höhenmeter zu bewältigen.

  • DSCN6606
  • DSCN6608
  • DSCN66091
  • DSCN6611
  • DSCN6612
  • DSCN6615

 

Kulturfahrt nach Paderborn

Paderborn, seit dem 9. Jahrhundert Bischofsstadt, lockt mit zahlreichen historischen Gebäuden, z.B. dem romanisch-gotischen Dom und seinem berühmten Hasenfenster od. dem Rathaus im Stil der Weserrenaissance zum Lernen und Genießen! 

  • DSCN6383
  • DSCN6384
  • DSCN6389
  • DSCN6391
  • DSCN6392
  • DSCN6431
 

 

Wanderurlaub 2015  Elbsandsteingebirge - Sächsische Schweiz

  • DSCN5815
  • DSCN5834
  • DSCN5865
  • DSCN5883
  • DSCN5896
  • DSCN5906
  • DSCN5924
  • DSCN5945
  • DSCN5976
  • DSCN5992
  • DSCN5999
  • DSCN6027
  • DSCN6055
  • DSCN6058
  • DSCN6105
  • DSCN6130
 

 Liebe Wanderfreunde, spektakuläre Landschaften und sehenswerte Städte erwarteten uns auf unserer Wanderfahrt. Sächsischer Abend mit Musik und viel Humor. Einige Höhepunkte aus dem Besichtigungs- und Wanderprogramm: Diverse Schlösser und Burgen z. B. Schloss Pillnitz mit Gartenanlage u. Kamelienhaus oder die Festung "Königstein". Kundige Führer zeigten uns die Messestadt Leipzig sowie die Residenzstadt Dresden. In der Frauenkirche konnten wir am Gottesdienst teilnehmen. Auf einer Rundfahrt erlebten wir ganz mühelos das Elbsandsteingebirge und die berühmte Felsformation "Bastei", dort wie auch im Kirnitztal und am Lichtenhainer Wasserfall sind nach Herzenslust gewandert. Per Raddampfer befuhren wir die Elbe von Bad Schandau bis Pirna. Längst nicht alle eindrucksvollen Erlebnisse dieser Fahrt kann ich in Kürze fassen, deshalb sollen diesmal überwiegend die Bilder sprechen. Was haben wir nicht alles gesehen auf dem kleinen Raum ca. 25 km rund um Pirna, wo wir im Hotel "Zur Post" bestens untergebracht und verpflegt wurden. "August der Starke" (1670 -1733) ist überall präsent. Wir sehen sein goldenes Reiterstandbild in Dresden und bestaunen im historischen "Grünen Gewölbe"die prächtigen Zeugnisse seiner Macht und seines Reichtums, Gegenstände erlesener Handwerkskunst aus kostbarstem Material gefertigt. Seine Mätresse, die Gräfin von Cosel bewohnte einst das Taschenbergpalais mit direktem Zugang zum Schloss nebenan. Ihr gab er ein schriftliches Heiratsversprechen, verbannte sie aber eiskalt in die Provinz auf die Burg Stolpen, als sie seinen Interessen hinderlich wurde. Wir durchwandern die kühlen Gründe des Elbsandsteingebirges und wärmen uns auf den sonnigen Gipfeln, die herrlichen Ausblicke genießend. Die Gefährdung dieser wasserreichen Landschaft finden wir nur angedeutet an den zahlreichen Wassermarken, die auf die schweren Überschwemmungen vergangener Jahre in diesem Gebiet hinweisen. Auch von den Tumulten, die sich im Zuge der Flüchtlingskrise im nahen Heidenau ereignen, erfahren wir nur aus der Zeitung. Dank der perfekten Organisation der Fahrt durch unseren bewährten Reiseleiter Rainer Nierenköther kamen die wackeren Wanderer voll zum Zuge, aber auch den weniger Gehfreudigen wurden die Highlights dieser Fahrt zugänglich gemacht. Das reichhaltige Frühstückspicknick und die leckeren gespendeten Kuchen für die Kaffeetafel unterwegs trugen erheblich bei zur freudig - harmonischen Stimmung in unserer Reisegemeinschaft. Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer.

---

Spaziergang für Senioren nach Homberg

unser nächster Ausflug ging nach Homberg auf die Burg, wo wir den der tiefste Brunnen Hessens  besichtigten. Wir spazierten anschließend über die Burgwiese zum höchstgelegenen Standesamt des Schwalm-Eder-Kreises, mit einem Besuch in einem kleinem Gewürzgarten, aber das Wichtigste war sicher der herrliche Rundblick von dort oben. Wer noch höher hinaus wollte, konnte auch den Turm besteigen. Zum gemütlichen Kaffeetrinken ging es anschließend erwartet in die Burgbergstuben.

  • DSCN6348
  • DSCN6349
  • DSCN6354
  • DSCN6359
  • DSCN6369
  • DSCN6376

 

Spaziergang für Senioren im Ahnapark

Unser Spaziergang für Senioren führte zum schönen Ahnapark, den wir in Fahrgemeinschaften erreichen. Im Ahnapark angekommen konnte man auf guten, gepflegten und ebenen Wegen durch die schönen Blumenanlagen lustwandeln, vorbei an interessanten Skulpturen und Wasseranlagen. Im Cafe kann man bei schönem Wetter auf der Terrasse direkt am Wasser sitzen u. den Tieren am und im  Wasser zuschauen. 

  • DSCN5793
  • DSCN5798
  • DSCN5800
  • DSCN5803
  • DSCN5807
  • DSCN5812

 

 

Sommerfest

Bei schönem Wetter ging unser Sommerfest um 14.30 Uhr bei Kaffee und Kuchen los. Gegen 18.00 Uhr ging es mit Musik, Tanz und Heiterkeit weiter. Für das Leibliche Wohl wurde bestens mit Grillwürschtchen und kühlen Getränken gesorgt. Für Teilnehmer, die den Weg zu Fuß nicht schafften, wurde ein Abholdienst eingerichtet.

Sommerfest Sommerfest

 

Kulturfahrt nach Weimar

Kulturhauptstadt 1999 - Lebendiges Klassikmuseum! Wandeln auf den Spuren Goethes, Schillers und anderer Größen deutscher Geistes-und Musikgeschichte! Lernen und Genießen am Sonntag, 21. Juni 2015Abfahrt um 6.30 Uhr am Reisebüro, rustikales Frühstück unterwegs beim Rasthaus Eisenach. Große Stadtführung, Mittagessen im Köstritzer Schwarzbierhaus und etwas Zeit zur freien Verfügung. Kurze Busfahrt zum Schloss Belvedere mit Schlossbesichtigung, Gelegenheit die schönen Parkanlagen mit dem russischen Garten zu besichtigen. Einkehr in das Schlossrestaurant zum Kaffeetrinken.

  • DSCN5159
  • DSCN5161
  • DSCN5165
  • DSCN5177
  • DSCN5189
  • DSCN5194

 

Spaziergang für Senioren zum Blockhauscafe "Lichtpunkt"

Bei freundlichem Sommerwetter führte unser Spaziergang zum Blockhauscafe "Lichtpunkt" in Hof-Heide Waldeck. Dort besichtigten wir zunächst den Kräutergarten. Anschließend ging's zum gemütlichen Kaffeetrinken mit Zeit zum Schnuddeln und Genießen. Frisch auf!

  • DSCN5138
  • DSCN5139
  • DSCN5140
  • DSCN5141
  • DSCN5142
  • DSCN5149

 

 Ganztagswanderung im Ried-Forst bei Melsungen

Unsere Wanderung führte uns in den Ried-Forst bei Melsungen. Gestartet wurde an der Gaststätte "Rose", wo von dort begann eine Rundwanderung von ca. 10 km Länge.

Anfangs stiegt der Weg über 2 km allmählich an. Unterwegs überquerten wir den "Zwickel" und gingen ein Stück des "Pfälzer Weges" bis zur Kroneneiche. Eine kleine Rast brachte wieder Stärkung, um den Rest der Wanderstrecke froh gemutes auzunehmen und bis zum Abschlusspunkt Gaststätte "Rose" unseren Wohlverdienten Kaffee und Kuchen zu genießen. Auf Wunsch konnte der anliegende Tierpark besichtigt werden kann.

  • DSCN5122
  • DSCN5123
  • DSCN5127
  • DSCN5129
  • DSCN5131
  • DSCN5133

 

Wanderung Mühlengrund - Bad Wildungen

Unser neuer Wanderführer, Jürgen Kay, führte uns nach Bad Wildungen.
Wir starteten am Parkplatz "Mühlengrund" in Reinhardshausen und wanderten von dort über den Homberg zu den Themengärten der Landesgartenschau von 2006. Unterwegs war eine Mittagspause aus dem Rucksack im Wald. In Bad Wildungen, kehrten wir im Cafe Vaupel ein. Frisch gestärkt durchwanderten wir die Kuranlagen mit der Trinkhalle vorbei am Flamingo-gehege zurück zum Parkplatz. Insgesamt sind wir 9 km gewandert.

  • B1
  • B2
  • B3
  • B4
  • B5
  • B6

 

Wanderung Burg Löwenstein

Unter der Führung von Wolfgang Schmoll und Ewald Fink startet der erste Spaziergang dieses Jahres in Schiffelborn, das wir in Fahrgemeinschaften erreichten. Von dort aus sind wir zur Burg Löwenstein spaziert. Kaffee und Kuchen gabt es auf der Burg. 

  • DSCN5060
  • DSCN5062
  • DSCN5064
  • DSCN5069
  • DSCN5070
  • DSCN5072

 

Wanderung zum Hessenturm

Unser 1. Vorsitzender, Manfred Giesler, führte uns durch die zauberhafte Frühlingslandschaft zum Hessenturm, wo Kaffee und Kuchen für uns bereit standen. Frisch auf!

  • DSCN5052
  • DSCN5053
  • DSCN5055
  • DSCN5056
  • DSCN5057
  • DSCN5058

 

Ganztagswanderung Hohes Gras, Habichtswald, Firnsbachtal

Unsere Wanderung führte uns in den schönen Habichtswald. Die große Wandergruppe startete an der Schauenburghalle in Hoof. Bei schönstem Wetter und viel Wanderspass stiegen wir gemächlich an,  und erreichten die Gaststätte "Hohes Gras" auf 615m Höhe. Dort erwartete uns ein kräfiges Mittagessen. Gestärkt ging es durch das wildromantische Firnsbachtal zurück zum Parkplatz. 

  • DSCN4771
  • DSCN4772
  • DSCN4779
  • DSCN4783
  • DSCN4786
  • DSCN4788

 

Ganztagswanderung Wolfhager Stadtwald

Unsere Wanderung führte uns in den großen Wolfhager Stadtwald. Unser Treffpunkt war am „Heller Platz“. Bei herrlichem Wetter und warmen Sonnenschein, waren die Wanderer mit fröhlichem Gemüt unterwegs. Helmut Dahling führte uns durch den „Grünen Grund“, ein herrliches Wiesental, auf dem Weg nach Bühle. Die Wanderstrecke von ca. 9 km Länge bot keine nennenswerten Steigungen. Eingekehrt sind wir in der Gaststätte Kuhaupt, wo wir schon öfters gut gespeist haben.

 

  • DSCN4512
  • DSCN4515
  • DSCN4516
  • DSCN4517
  • DSCN4519
  • DSCN4528

 

Ganztagswanderung Winterberg

Mit dem Bus fuhren wir zum "Kahlen Asten" auf eine Höhe von 841m. Wir besichtigten zunächst die nahe gelegene Lennequelle. Das Wanderziel war der ca. 4 km entfernte "Hohe Knochen". Unser Weg dorthin führte uns durch Tannen- und Buchenwälder, vorbei an den Fischteichen im malerischen oberen Lennetal. Wir kehren zum Mittagessen im Gasthaus "Hohen Knochen" ein.

  • DSCN4464
  • DSCN4466
  • DSCN4474
  • DSCN4480
  • DSCN4481
  • gruppenbild_winterberg-1

 

Ganztagswanderung Wintersportzentrum Willingen

Das neue Jahr haben wir einer besonderen Ganztagswanderung nach Willingen begonnen. 26 Wanderer folgten unserem Aufruf. Die Anreise erfolgte mit einem Reisebus. Vor Ort haben wir dann die Attraktionen dieses bekannten Wintersportzentrums genossen. Für die Wanderer je nach Kondition wurde eine längere und eine kürzere Strecke zum Laufen angeboten.Reichlich und Gemütliche Einkehrmöglichkeiten gab es auch. Wir entschieden uns für Siggi´s Almhütte. 

  • DSCN4384
  • DSCN4356
  • DSCN4361
  • DSCN4364
  • DSCN4369
  • DSCN4373
 

 

Jahreshauptversammlung 2015

Ehrungen - Verabschiedungen - Neuwahlen

Am 23.Januar 2015 füllten die Mitglieder des HWGHV den großen Saal des Landhotels Altenburg bis auf den allerletzten Stuhl. Als Ehrengäste waren Herr Kraegermann und seine Frau vom Gesamtverband anwesend.
Nach dem Totengedenken und den Berichten der Funktionsträger wurden zahlreiche Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Anschließend wurden zwei langjährige Vorstandsmitglieder aus ihren Ämtern verabschiedet: Wolfgang Schmoll und Ewald Fink.

W. Schmoll, seit 1979 im Verein, war seit 1986 als 1. Vorsitzender und Naturwart in Niedenstein tätig. Zwölf Jahre lang wirkte er zusätzlich als Beisitzer im Gesamtverein. Zusammen mit Horst Eubel gründete er die Seniorenwandergruppe. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

E. Fink trat dem HWGHV im Jahre 1979 bei und war u.a. als Wege-und Wanderwart, als Reiseleiter und als Wanderwart aktiv. Seit 2000 gehörte er dem Vorstand an.

Mit Wehmut im Herzen und Dankbarkeit entließen wir diese beiden kompetenten und vielfach engagierten Männer aus ihren Ämtern und wünschen ihnen für ihr weiteres Leben das Allerbeste.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Manfred Giesler einstimmig gewählt. Er gehört dem Verein seit 1990 an und war seit 2013 als 2. Vorsitzender tätig. Mit ihm und dem ebenfalls neu gewählten Beisitzer Karl-Heinz Jakob tritt eine neue Generation an die Vereinsspitze. Wir wünschen ihnen beiden eine glückliche Hand bei der Führung des Vereins in die Zukunft.

  • DSCN4389
  • DSCN4405
  • DSCN4407
  • DSCN4418
  • DSCN4422